* am 2.12.2016 um 18:22 Uhr aktualisiert

* am 20.12.2016 um 0:51 Uhr aktualisiert

* am 15.01.2017 um 21:16 Uhr aktualisiert

* am 15.01.2017 um 21:07 Uhr aktualisiert

* am 19.12.2016 um 23:49 Uhr aktualisiert

* am 2.03.2017 um 22:33 Uhr aktualisiert

* am 2.03.2017 um 22:31 Uhr aktualisiert

* am 2.03.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

Wissenswertes zum Whiskyschrank

Whisky Flasche im RegalGenießer der leckeren flüssigen Köstlichkeiten aus den USA, Irland oder Schottland wissen um ihre Wertigkeit. Je älter ein Whisky, desto teurer. Doch auch die Geschmacksnuancen sorgen für ihre Wertigkeit und die Hersteller. Eines ist aus diesem Anlass bei den wahrhaftig edlen Tropfen wichtig, die Lagerung. Eine optimale Lagerung in einem Whiskyschrank steht nichts im Wege, wenn die Platzverhältnisse daheim oder im Keller gewährleistet sind. Denn je nach Modell sind Ausführungen und Abmessungen deutlich größer, als ein Weinschrank. Aus diesem Anlass muss der Platz für die häufig rustikalen Whiskeyschränke gegeben sein, um die köstlichen Single-Malts sicher gelagert zu wissen.

Wenn Sie ein richtiger Whiskyfan sind, schauen Sie sich lieber nach einem größeren Modell um. Bei den vielen verschiedenen Sorten werden Sie bestimmt zum fleißigen Sammler. Es bleibt meist nicht bei 2-3 Flaschen Ihrer Lieblingsmarke. Wahrscheinlich bekommen Sie auch die ein oder andere Whiskyspezialität geschenkt oder bringen sich aus dem Urlaub eine Flasche mit. Achten Sie also auf das Fassungsvermögen, das wird nämlich oft unterschätzt. Wenn Sie Zweifel haben, entscheiden Sie sich lieber für das größere Modell.

Kosten und Preise

Wie teuer ist ein WhiskyschrankEs ist derweil anzumerken, dass Whiskyschränke kostspielig ausfallen. Die Preissegmente sind allerdings vielseitig und unterscheiden sich nach Gebraucht- oder Neuzustand. Hinzu kommt, dass robuste eher eicherustikale Whiskyschränke besonders hochwertig sind, eine ausgesprochen gute Lagerung ermöglichen und deswegen durchaus mal 2.000 Euro kosten können. Es liegt derweil auch daran, wie groß die Schränke für den geliebten Whisky sind, was unschwer auch im Alltag bei anderen Produkten zu erkennen ist. Ob Whiskeyschränke mit Schubladen, wo Fächer für die Flaschen zu finden sind oder ein Whiskeyschrank mit Vitrine – das entscheiden Verbraucher anhand ihres Geschmacks. Doch schon diese Kleinigkeiten unterscheiden sich im Preis, was sich Verbraucher in jedem Fall merken müssen.

Material vom Whiskyschrank

Wwelches Material für den WhiskeyschrankJe nach Modell sind Messingboards, Eicheschränke oder andere Materialien aus edlem Holz denkbar. Auch jahrhunderte alte Whiskeyschränke sind noch im Umlauf, die bis zu 160 Jahre auf den Buckel haben und trotz eines gebrauchten Zustands wahre Geldanlagen sind. Cabinet Boards, Whiskeyschränke samt Tresor und viele weitere Ausführungen sind heutzutage denkbar. Sogar ein reiner Whiskeyschrank mit nur Schubladen findet sich in der riesigen Auswahl wieder. Garantiert ist, dass jeder den passenden Whiskeyschrank für eine gute und sichere Lagerung der edlen Trinkschätze findet, solange das Budget vorhanden ist.

 

Gläser

Whisky Gläser im Regal

4-teiliges Whisky-Set

Nicht nur die Qualität von dem Whisky ist entscheidend, um den beste Qualität zu bekommen, auch die Gläser sind ein Faktor. Was natürlich überhaupt nicht geht sind Becher aus Pappe oder Plastik. Das Material würde eigene Geschmacksstoffe und Aromen abgeben und die Spirituose beeinflussen.

Am besten sind Cognacschwenker geeingnet oder Old-Fashion Gläser ( Whiskygläser , 0,3l Lowball Gläser), die man auf jeden Fall in seinem Whiskyschrank finden sollte.

 

Kühlschrank

Beim Whisky trinken geht es um den Genuss und den Geschmack der einzelnen Nuancen. Deshalb sollte man seinen edlen Single Malt nicht im Kühlschrank aufbewahren. Bei der geringen Temperatur wäre es schwieriger die einzelnen Geschmacksstoffe zu schmecken und ein großer Teil der Qualität würde verloren gehen.

Schlusswort zu Whiskyschränken:

whisky-schrank kaufenSo ein Whisky-Schrank ist ein echtes Designer-Stück mit viel Liebe zum Detail. Besser kann der edle Tropfen nicht untergebracht werden. Es wirkt aufgeräumt und es kommt nicht vor das Flaschen wild herumstehen. Sie müssen den Kauf natürlich nicht überstützen, sondern schauen Sie sich in Ruhe die Modelle an und entscheiden welcher Ihnen am besten gefällt. Die Bewertungen im Internet könne auch eine Hilfe sein. Es kommt aber doch meistens auf den eigenen Geschmack beim Kauf an. Richten Sie sich nach dem Budget und vor allem nach der Optik und dem Fassungsvermögen des WhiskSchranks.
whiskyschränke kaufenWas Sie bei der richtige Lagerung beachten müssen und noch mehr Informationen zu Whisyschränken und zum Whisky finden Sie auf Wikipedia . In Zukunft wird es hier auch einen Anleitung geben, wie man einen Whiskyschrank selber bauen kann. Das soll natürlich nur die richtigen Handwerker ansprechen, dass wird ihre Freunde dann aber auch besonders beeindrucken.