Dein Barschrank und Barmöbel Ratgeber

Bar SchrankEin Barschrank kann ein ganz besonderer Hingucker sein. Jede Haus-Bar hat meistens ihren ganz eigenen Look und ihre individuellen Möbel. Deshalb muss er optisch ansprechend sein und edel wirken. Es ist mehr als ein gewöhnlicher Schrank mit Barfach oder ein Flaschenschrank. Entscheidend ist die Wahl des Materials und die der Farbe. Natürlich haben Barschränke auch eine praktische Funktion und bietet Platz für Flaschen, Gläser und Besteck. Um eine gute Kaufentscheidung zu treffen, sollten Sie sich überlegen, wie viele Gegenstände Sie unterbringen und wo Sie den Barschrank aufstellen wollen. Außerdem ist die Wahl des richtigen Designs wichtig.

* am 2.03.2017 um 22:31 Uhr aktualisiert

* am 2.03.2017 um 22:32 Uhr aktualisiert

* am 2.03.2017 um 22:33 Uhr aktualisiert

* am 15.01.2017 um 21:07 Uhr aktualisiert

* am 15.01.2017 um 21:16 Uhr aktualisiert

* am 15.01.2017 um 21:24 Uhr aktualisiert

* am 15.01.2017 um 21:28 Uhr aktualisiert

* am 15.01.2017 um 21:35 Uhr aktualisiert

Barschrank kaufenBarschrank selber bauen

Bevor Sie einen Barschrank kaufen oder selbst einen bauen, sollten Sie bereits eine gute Vorstellung haben, wie sie den Schrank in Ihre Bar integrieren wollen. Der Schrank kann entweder aufgehängt werden, frei im Raum stehen oder fest in die Bar eingebaut werden. Barmöbel, wie Barhocker und Bartisch sollten auch zum Schrank passen.

Ein weiterer Punkt auf den Sie achten sollten, ist wie viele Gäste Sie bewirten wollen und wie viel Stauraum der Schrank bieten soll. Es gibt auch die Möglichkeit, ihn in einem edlen Koffer unterzubringen. So eine Kofferbar hat in der Regel Rollen und lässt sich bequem auf- und zuschieben.

Generell kann ein Möbelstück mit einer intigrierten Bar überall untergebracht werden. Es spielt keine Rolle, ob es ein Single in seinem Apartment oder der Chef in seinem Büro aufstellt. Falls Sie nicht so viel Platz haben, aber trotzdem einen schickes Barmöbel haben wollen, schauen Sie sich doch mal unsere Globusbar-Modelle an. Sie sind ein echter Blickfang und ein wunderbarer Ort, um Ihren Whiskey unterzubringen. Wenn Sie ein Fan von Whisky sind können wir Ihnen unsere beiden Artikel Whiskyschrank und rauchiger Whisky empfehlen.

Weitere Tipps was Sie beim selber bauen beachten sollten finden Sie weiter unten im Artikel. Es ist wichtig wie Sie die Gläser im Schrank unterbringen wollen und wie viel Abstellfläche Sie es sein soll.


Material – Holz oder Metall?

Minibar PinieDas Material ist Geschmackssache, trotzdem haben sie einige Elemente etabliert. Gut verarbeitetes Holz wirkt hochwertig und gibt dem Möbelstück eine charaktervolle Erscheinung. Dabei ist zu beachten, dass das Holz mindestens eine Stärke von 8mm haben sollte, um für die nötige Stabilität zu sorgen. Auch verchromte Teile, Filz und Leder können die Optik verschönern. Dabei spielt die richtige Farbabstimmung eine wichtige Rolle. Ein Spiegel ist auch ein schönes Element.

Wer es moderner will, kommt allerdings um eine Led-Beleuchtung fasst nicht mehr drum herum. Sie lässt sich optimal verstecken und bietet meist verschiedene Farben und ein schönes indirektes Licht. So lassen sich sehr schöne Farbakzente setzen und lässt den Schrank lebendiger wirken.

In aller Regel sind Barschränke stets aus Massivholz. Gerade die Variante altrustikal ist bei den meisten Verbrauchern sehr beliebt, weil diese Variante an dem klassischen Bar- und Kneipenflair erinnert. Wobei auch moderne Barschränke aus Buche, Kiefer oder Sodoma-Eiche keine Seltenheit sind und meist das Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich besser ausfällt. Je nach Modell kann dabei auch noch Edelstahl in der Spülvorrichtung, Glas für die Spiegel & Co eingesetzt werden. Doch Holz ist das primäre Augenmerk eines Barschranks.

Abschließend ist zu sagen, dass das Material zu der restlichen Einrichtung der Bar passen und auch deren Stil wiederspiegeln sollte.


 

Barschränke – Inhalt und Zubehör

Im unterem Bereich bietet sich an, einen Flaschenauszug unterzubringen, um den Platz auszunutzen. Weinflaschen werden normalerweise ohnehin liegend gelagert. Im mittleren Bereich sollte eine Schublade sein, die mit Kellnerbesteck und Cocktail-Utensilien ausgestattet ist. Ein gutes Kellnermesser macht den Anfang. Weitere Bar-Accessoires sind ein Tropfenfänger, ein Champagnerverschluss, ein Weinflaschenverschluss oder ein edles Thermometer. Alle diese Gegenstände sind auch schöne Geschenkideen für eine erste Einweihungsfeier.

  • Kellnermesser
  • Cocktailmixer
  • Tropfenfänger
  • Champagnerverschluss
  • Weinflaschenverschluss

 

Weinschrank aus MassivholzAbstellfläche

Die Möglichkeit den Schrank als Abstellfläche zu nutzen, ist zweckmäßig und schöpft sein volles Potenzial aus. Ausziehbare Tabletts sind platzsparend und praktisch. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Oberfläche nicht zu glatt oder zu empfindlich ist. Falls die Gläser oder Flaschen keinen guten Halt haben, kann es leicht zu einem Schaden oder zu Bruch kommen. Auch die Reinigung ist zu beachten. Alkoholische Getränke und Wasser können unschöne Flecken hinterlassen. Eine lackierte und versiegelte Oberfläche kann davor schützen. Wenn die Fläche mit Glas bedeckt ist, bietet sich eine rutschfeste Unterlage an.

 


Fassungsvermögen und Aufbewahrung der Hausbar

Barmöbel weinregalEin Barschrank hat in erster Linie die Funktion, Flaschen, Besteck und Gläser sicher und griffbereit aufzubewahren. Dabei sollten Sie berücksichtigen, dass es bei der Vielzahl an verschiedenen Gläsern und Flaschen nicht möglich ist, alle in einem Schrank unterzubringen. Sie sollten schon eine Vorstellung davon haben, wie viele Gläser und Flaschen Platz finden sollen.

Das Fassungsvermögen wird von vielen Gastgebern oft unterschätzt. Ist der Barschrank erst einmal aufgestellt, wird er meist fleißig mit den eigenen lieblings Getränken gefüllt. Besonders Sammler wertvoller Tropfen sollten sich unbedingt einen größeren Bar-Schrank anschaffen.

Eine hängende Halterung ist ideal für Gläser mit Stil. Andere Trinkgläser sollten auf den Boden gestellt werden, wegen ihrer unterschiedlichen Formen. Dabei ist auch die Größe und Höhe der unterschiedlichen Flaschen zu beachten. In der Regel bietet ein guter Barschrank genügend Platz für einige Weinflaschen, ausgewählte Spirituosen, Gläser und Kellnerbesteck. Außerdem sind ein kleiner Kühlschrank, ein Ice Crusher oder ein Cocktailmixer eine gute Ergänzung für die perfekte Ausstattung. In der Regel ist er ein gutes Depot für ausgewählte Spirituosen.


Wo den Barschrank kaufen?

Eine bequeme Lösung ist es, den Barschrank bei einem etablierten Online-Shop zu bestellen. Der Marktführer ist Amazon und bietet erstklassigen Service und eine große Auswahl an. Natürlich gibt es auch Alternativen, wie zum Beispiel eBay.de oder Ikea. Wer auch mit einem gebrauchten Stück zufrieden ist, hat die Möglichkeit auf eBay echte Schätze zu finden. Bei Ikea sind wir leider nicht fündig geworden. Im Angebot sind einige Vitrinen, die sich aber nicht wirklich für einen echten Barschrank eignen. Sie sind unserer Meinung nach zu schlicht und zu unpraktisch.

Natürlich können Sie auch einen erfahrenen Schreiner fragen, der wird Ihnen sicher weiterhelfen können. Besonders in letzter Zeit ist der Barschrank ein beliebtes Gesellenstück und wird mit viel Liebe und vielen Feinheiten gefertigt. Wem es nicht auf den Preis ankommt ist bei einem Schreiner am besten aufgehoben. Ansonsten empfehlen wir, sich bei unserem Angebot mal umzuschauen. Wir sind Partner von Amazon und anderen Online-Shops und bekommen eine kleine Provision für jeden Verkauf, durch den Sie natürlich keine Kosten oder Nachteile haben. Sie profitieren von dem guten Service, der großen Auswahl und den günstigen Preisen. Außerdem unterstützen Sie damit unsere Arbeit – Vielen Dank dafür.

Die Funktion:

  • Aufbewahrung
  • Lagerung
  • Abstellfläche

barschrank kaufenAlkoholische Getränke für die Minibar

Da der Platz in einem relativ kleinen Schrank überschaubar ist, sollte er nach dem eigenen Geschmack ausgestattet sein. Natürlich darf eine Flasche Sekt oder Champagner für besondere Anlässe oder Damenbesuch nicht fehlen. Folgende Spirituosen sind auch sehr beliebt: Weisser Rum, Wodka, Cognac, Tequila , guter Gin und natürlich Whisky. Mit diesen alkoholische Getränke lassen sich viele leckere Cocktails mixen. Sie sind die Grundlage für Cuba Libre, Caipirinha, Tequila Sunrise, Long Island Ice Tea und einen White Russian. Leckere Cocktail Rezepte finden Sie auf www.rezepte-cocktails.de. Wer Interesse an Whisky hat und sich gerne ein paar Anregungen holen, der kann gerne mal bei unserem Artikel rauchiger Whisky vorbeischauen.


Lieferung von einem Barschrank

Frei Verwendungsstelle bedeutet, dass das Transportunternehmen die Sendung an den Ort der Verwendung liefert. Der Fernseher wird zum Beispiel direkt in das Wohnzimmer geliefert.

Versichert bis Bordsteinkante, bei diesem Begriff wird das Möbelstück wirklich nur vor die Tür gestellt und Sie müssen es dann selbst noch an die gewünschte Stelle bringen.

kostenfreie Lieferung der MöbelBei der Lieferung stellt sich als erstes die Frage, ob das Möbelstück schon fertig montiert geliefert wird. Ist das der Fall wird der Transport aufwändiger und gegebenenfalls etwas teurer. Das hat den Vorteil, dass man den Schrank nicht mehr selbst zusammenbauen muss. Wer schon Erfahrung mit Ikea Möbeln hat, für den ist die Montage in der Regel auch kein großes Problem.

Die Kosten für die Lieferung können sehr unterschiedlich sein und schwanken von 0 bis 149 €. In den meisten Fällen bietet Amazon einen kostenfreie Versand an (ab 29€ Einkaufswert). Bei größeren Modellen wird meistens ein Liefertermin telefonisch vereinbart, dabei spielt die Lieferzeit auch eine Rolle. Außerdem sollten Sie sich vorher überlegen, wie Sie den Barschrank an den gewünschten Ort aufstellen. Im besten Fall erfolgt die Lieferung „Frei Verwendungsstelle“ und Ihr Schrank wird bis zur gewünschten Stelle geliefert und nicht nur vor die Haustür.


Weinkühlschrank für den Weintrinker

Weinschrank online kaufenWer gerne mal zu Hause ein Gläschen Wein trinkt, für den ist ein Weinkühlschrank genau das richtige und besser geeignet als ein massiver Barschrank. Da die Nachfrage in den letzten Jahren stetig gestiegen ist, gibt es mittlerweile Modelle von allen großen Markenherstellern und viele unterschiedliche Größen. Außerdem spielen die Temperaturzonen und die Energieeffizienz eine wichtige Rolle.

Es kommt auch darauf an welche Erwartungen Sie an den Weinkühlschrank haben. Soll der Wein nur schnell auf die richtige Serviertemperatur runtergekühlt werden, empfiehlt sich ein Weintemperierschrank

Soll der Wein allerdings mehrere Monate oder sogar Jahre in dem Schrank gelagert werden, ist ein klassischer Weinkühlschrank die bessere Wahl. Diese Modelle besitzen in der Regel mehrere Temperaturzonen und sind auch für die Langzeitlagerung geeignet. Eine großes Fassungsvermögen und eine gute bis sehr gute Energieeffizienzklasse sind weitere Eigenschaften. Das ist besonders in heutigen Zeiten, der immer weiter steigenden Strompreise, interessant.

Es gibt allerdings auch ganz normale Kühlschränke, die neben dem Gefrierfach und dem Gemüsefach, noch Platz für einige Flaschen Wein lassen. Das ist natürlich sehr platzsparend und praktisch. Allerdings sind solche Produkte nur ein schlechter Kompromiss und es lohnt sich einen guten Weinkühlschrank zu kaufen.

Wer mehr über einen Weinkühlschrank erfahren will, kann gerne bei unserem Artikel dazu vorbeischauen. Weiterlesen…


Barschränke – die Typen und das Design

moderne barschränke aus HolzDie Barschränke haben eine lange Tradition und werden schon seit hunderten von Jahren hergestellt. Sie boten den Flaschen mit den edlen tropfen Schutz vor Licht, Sonne und der Temperatur. Außerdem gab es meist eine Abstellfläche, wie oben im Artikel schon erwähnt. Hier konnten sich die Leute gemütlich hinsetzten und zusammen einen trinken.

Damals wurde ein Barschrank immer aus Massivholz gefertigt. Das war der einzige Rohstoff, der dafür geeignet war. Außerdem passte sich die Holz-Optik perfekt in das übrige Mobiliar ein, da die übrige Einrichtung ebenfalls aus Holz war. So waren die Räume gemütlich und boten die angenehme Atmosphäre.

Heutzutage spielt das Material eine immer größerere Rolle, die meisten Wohnzimmer und Keller sind nicht mehr in dem typischen 60-70 Jahre Holz-Look. Das war  zu der Zeit sehr schick und so manche Keller-Bar sieht immer noch so aus. Allerdings hat sich in den Wohnungen und Bars einiges getan. Schicke Möbel, Leder und LEDs sind in Mode gekommen und Dank Ikea und Roller gibt es kaum noch massive Holzmöbel, die den Namen auch verdient haben.


Modernes Design oder Vintage

Die eigene Hausbar muss mittlerweile sehr schick sein und am besten über verschiedene indirekte Beleuchtung verfügen. Viele Lichter sind an der Decke in Lila, Rot, Blau und auch Grün wirken modernen, als nur weißes Licht. So kann auch der Barschrank mit indirekter LED-Beleuchtung in Szene gesetzt werden. Die Trends haben sich da stark verändert. Lackiertes Holz und glatte Flächen sind wichtig. Dem Beobachtet fällt auf, dass alle Verschlüsse und Beschläge versteckt werden, die Möbel sollen möglichst clean sein.

Entgegen dem Trend gibt es aber auch Retro-Fans und Menschen mit ihrem ganz eigenem Geschmack. Vintage (altmodisch, klassisch) hatte einen Hype die letzten Jahre. Wer also einen altmodischen Barschrank im Landhausstil sucht, wird auf jeden Fall fündig. Allerdings sind die Preise für diese Modelle recht hoch und es ist dann ein sehr exklusives Möbelstück.


Wo aufstellen?

Viele Haushalte genießen eine kleine freie Ecke im Haus selber oder einem Partykeller. Schließlich macht sich ein geräumiger Partykeller oder Partyraum noch immer besser, als die kostspielige Kneipe, Lounge und Discothek um die Ecke. Zumal hier die Privatsphäre gegeben ist und darüber hinaus jeder tun und lassen kann, was immer gewollt ist. Da ist es nicht weiter verwunderlich, wieso immer mehr Haushalte aufrüsten und sich mit einem Barschrank beschäftigen. Einfach ist es nicht, die richtigen Barschränke ausfindig zu machen, weil ein kleines Know-how schon wichtig ist, um den richtigen Barschrank zu finden. Aus diesem Anlass finden Interessenten hier eine kleine Kaufberatung wieder, die beim Einkauf von Barschränken hilfreich ist und kostenfrei sowie unverbindlich durchgelesen werden kann.


Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Barschränke sollten stets mit einer gewissen Sorgfalt ausgewählt werden. Immerhin wird dieser eine längere Zeit im Haushalt, Partykeller- und Raum verweilen, sodass ein guter Barschrank das A und O beim Einkauf ist. Aufgrund dessen kommt es auf viele Faktoren an, ehe der Barschrank zum Kauf freigegeben ist. Doch die kurze käuferische Wichtigkeit ist im Grunde schnell durchgelesen, um in etwa sofort zu erkennen, worauf ein Interessent beim Kauf eines Barschranks zu achten hat oder besser gesagt, worauf dieser achten sollte. Folgende Faktoren sollten beim Kauf eines Barschranks eine Rolle spielen und mehr in die Kaufberatung einfließen.

  • Größe/Abmessungen
  • Schranktüren vorhanden
  • Schubladen vorhanden
  • Material ( Echt Holz oder nachgemachtes Holz )
  • Optik
  • Stauraum für Alkoholflaschen
  • Mit oder ohne integrierte Spülfunktion?
  • Garantiezeitraum
  • Inklusive Flaschenhalter?
  • Kostenlose Rücksendung möglich?

Ein Barschrank kann wirklich variable sein. Doch es kommt immer auch auf das eigene Budget an sowie die optischen Vorstellungen und allgemeinen Bedürfnisse. Das werden viele Verbraucher neben den kurzen Lichtblicken bei der Beratung, worauf vor dem Kauf geachtet werden sollte, feststellen. Denn neben den Abmessungen, der Garantie oder der Optik samt des Materiales ist es eben noch immer wichtig, was Verbraucher ausgeben wollen und sich optisch wünschen. Das darf als guter letzter Aspekt daher nicht fehlen.


Was kostet ein Barschrank im Durchschnitt?

Natürlich kommt es beim Preis auch darauf an, welches Material gewählt wurde, wie groß der Schrank sein soll und welcher Ausstattung sich dieser bedient. Wer mehr Flaschenhalter inbegriffen sieht, einen Spiegel, eine Spüle, einen kleinen Kühlschrank oder das Einbaufach, der zahlt letzten Endes mehr, als wenn alles nur eher einfach und sporadisch ist. Barschränke kosten somit meist ab 50,- Euro aufwärts und dem Ende ist keine Grenze gesetzt. Schätzungsweise zwischen 100 bis 1000 Euro sind hier als realistisch zu werten, um einen guten Barschrank zu finden und diesen daheim, im Partykeller oder anderswo aufbauen zu können.


Für wen sind Barschränke geeignet?

Ein Barschrank muss nicht zwangsläufig für jedermann geeignet sein. Wer lediglich die Dekoration und das Ambiente eines Barschranks und eventuell für Gäste wünscht, der sollte vielleicht das Budget etwas herunterschrauben und auf zu viel Schnick Schnack verzichten. Wer wiederum regelmäßig entspannt in einer Bar ist, der kann die eigene Bar daheim aufstellen und ist gut damit beraten, weil es auf die Dauer auch preiswerter ist, als in einer Kneipe zu sitzen. Nicht zu vergessen, dass die Partymeute natürlich auch gut beraten ist, auf eine Bar nicht verzichten zu müssen. Diese kann daheim für einen gehobenen Glanz sorgen und rundet den Abend perfekt ab.


Am besten online bestellen

Schrank online shopVor Ort sind die Händler für Möbel in vielen Städten nahezu ausgestorben. Aus diesem Anlass empfiehlt es sich an dieser Stelle gleich ins Internetzu gehen. Hier ist die Auswahl an Barschränke deutlich größer geworden und hinzu kommt, dass der Konkurrenzkampf der Online-Händler dem Kunden zu Gute kommt. Somit lässt sich viel Bares sparen und genau das ist letzten Endes die Hauptsache. Eine große Auswahl und faire Preise sind aus diesem Anlass dafür verantwortlich, dass im Web die Barschränke gut verkauft werden.

Barschränke sind ganz klar eine Sache des guten Geschmacks und des Platzes daheim. Wer ein Haus besitzt, der muss sich sicherlich um Platz keine Gedanken machen. In Miets- und Eigentumswohnungen kann es eng werden, sodass auf die Kaufaspekte geachtet werden muss. Letzten Endes sprechen jedoch viele Faktoren dafür, einen Barschrank zu erwerben, um preiswerte sowie privatere Partys bequem daheim in einer gewohnten und spaßigen Umgebung mit Wohlfühlcharakter abhalten zu können. Abgesehen davon darf angemerkt werden, dass ein neuer optischer Glanz nicht lang auf sich warten lässt.